Finden Sie bei uns aktuelle Busreisen ab Bautzen und Tagesfahrten ab Bautzen!

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

COSTA RICA – 14-tägige Gruppenreise

8. November - 21. November

Preis pro Person im DZ: € 2965,-
EZ  Zuschlag: € 415,-
Ray&Fly: € 65,-

>>>> Download unseres Reiseflyers

1. Tag, Mittwoch 08.11.17: Frankfurt – San José
Am Abend Flug mit der Condor von Frankfurt über Santo Domingo nach San José.

2. Tag, Donnerstag 09.11.17: San Josè
Nach der Ankunft Begrüßung durch Ihre örtliche Deutsch sprechende Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Stadthotel, welches Sie sofort beziehen können (Early-Check-In inkludiert). Anschließend begeben Sie sich gemeinsam auf einen Stadtspaziergang durch die lebhafte Hauptstadt. Tauchen Sie ein, in das lateinamerikanische Lebensgefühl auf den Straßen des Zentrums.

3. Tag, Freitag 10.11.17: San José – Sarchí – San Josè (F)
2.800 m über dem Meeresspiegel besitzt der Vulkan Poás einen der größten Krater der Welt. Durch den Nebelwald gelangen Sie zu einem erloschenen Krater mit einem romantischen See. Vom Aussichtspunkt aus können Sie einen atemberaubenden Blick auf den blauen Kratersee genießen und Dampf und Gas aus dem Krater aufsteigen sehen. Anschließend geht es nach Sarchi; aufgrund ihrer ausgezeichneten Werkstätten ist diese Stadt auch bekannt als „Wiege des costaricanischen Handwerks“. Hier haben Sie Zeit, die kunstvolle Arbeit der lokalen Handwerker zu bestaunen und ihnen beim Bau der berühmten bunten Ochsenkarren zuzusehen. Nach dem Tagesausflug Rückkehr nach San José und Übernachtung wie am Vortag.

4. Tag, Samstag 11.11.17: San José – Tortuguero (F/M/A)
Auf der Fahrt in die Provinz Limón durchqueren Sie den Nationalpark Braulio Carrillo, eines der grössten Regen- und Nebelwaldgebiete des Landes. In der Nähe von Guápiles fahren Sie durch ausgedehnte Bananenplantagen. Anschließend besteigen Sie ein Boot nach Tortuguero.

Während der Bootsfahrt können Sie mit etwas Glück Faultiere, Affen, Krokodile, Schildkröten und zahlreiche Vögel, wie zum Beispiel den Krabbenreiher, Schmuckreiher, Silberreiher, Fischertukane, den Amerikanischen Schlangenhalsvogel und viele mehr beobachten. Nachmittags besuchen Sie das kleine Dorf Tortuguero und das Schildkröten-Informationszentrum. Mittag- und Abendessen inkludiert.

Info: Je nach Gruppengröße werden evtl. andere Teilnehmer Sie auf der Fahrt nach Tortuguero begleiten. Das Gepäcklimit auf dem Bootstransport beträgt 12kg pro Person. Das restliche Gepäck wird untergestellt.

5. Tag, Sonntag 12.11.17: Tortuguero Nationalpark (F/M/A)
Am frühen Morgen, gegen 05:30 Uhr und noch vor dem Frühstück, machen Sie eine Bootstour durch die Kanäle des Nationalparks mit seinen 309 Vogelarten, Sumpfwald und Wasserpflanzen. Bei einer geführten Wanderung durch den mystischen Wald Tortuguero lernen Sie am Vormittag viele Details dieses interessanten Ökosystems kennen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung für optionale Aktivitäten. Mittag- und Abendessen inkludiert.

6. Tag, Montag 13.11.17: Tortuguero – Puerto Viejo de Sarapiquí (F/M/A)
Nach dem Frühstück fahren Sie durch die Kanäle zurück zur Anlegestelle. Danach Weiterfahrt mit dem Bus nach Guápiles und Weiterreise Richtung Puerto Viejo de Sarapiquí bis zur Selva Verde Lodge. Diese liegt inmitten eines privaten Naturschutzgebiets. Eine Vielzahl von verschiedenen Vögeln sind hier heimisch. Der Nachmittag steht Ihnen für erste Eindrücke zur freien Verfügung. Mittag und Abendessen inkludiert.

7. Tag, Dienstag 14.11.17: La Selva: OTS (F/M/A)
Heute unternehmen Sie eine Wanderung. Die La Selva Biological Station ist eine Forschungsstation in Costa Rica mit einer geschützten Fläche von 1’600 ha tropischen Regenwalds. Sie ist in Besitz der Organisation for Tropical Studies (OTS), einem Non-Profit-Konsortium bestehend aus 63 Universitäten und Forschungseinrichtungen aus den USA, Lateinamerika und Australien. La Selva gilt als eine der produktivsten Feldforschungsstation für Tropenökologie weltweit, beherbergt etwa 300 Wissenschaftler jährlich und ist Veranstaltungsort für über 100 Kurse pro Jahr.

Alljährlich findet im Dezember der „Christmas Bird Count“ (Vogelzählung) statt, bei dem lokale und auswärtige Vogelkundler einen Tag lang alle Vögel systematisch erfassen. 2012 wurden so 348 Vogelarten registriert (2011: 338; 2010: 368). Insgesamt wurden seit Beginn der offiziellen Erfassung 517 Vogelarten in La Selva gesichtet.

La Selva Biological Station ist einer der besten Orte zur Vogelbeobachtung in Costa Rica. Die ausgezeichneten Wanderwege und deren sachkundigen Naturführer führen die Vogelliebhaber durch eine Vielzahl von verschiedenen Lebensräumen, wie zum Beispiel dichten primären Regenwald oder ungeschützte Weiden.

Am Nachmittag können Sie zwischen einer Schokoladentour in La Tirimbina, oder einer zweiten Wanderung in der OTS wählen.

Optionale Aktivitäten:

Schokoladentour:
Das Regenwaldreservat Tirimbina beherbergt die längste Hängebrücke Costa Ricas und führt über den Fluss Sarapiquí in den Wald, in dem zahlreich geschützte Tier- und Pflanzenarten leben, darunter Aras, Tukane und rund 420 weitere Vogelarten. Auch eine ehemalige Kakaoplantage gibt es hier. Entdecken Sie heute nachmittag die süße Welt der Schokolade! Auf dieser Tour lernen sie historische und kulturelle Hintergründe des Kakao und der Herstellung von Schokolade kennen: Ernte, Fermentierung, Trocknung und Mahlung. Sie probieren die aus organischem Kakao hergestellte Schokolade, die von den Frauen vor Ort produziert wird.

Wanderung zur Vogelbeobachtung in der OTS:
Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit an einer zweiten Wanderung teilzunehmen. Die Wanderung beträgt 3 Stunden und wird neben Ihrem deutschsprachigen Reiseleiter von einem Spezialisten für Vogelkunde begleitet. Sie erhalten auch einen Einblick in die führende Forschung in der Station sowie in die Geschichte des tropischen Regenwaldes.

8. Tag, Mittwoch 15.11.17: Puerto Viejo de Sarapiquí – La Fortuna (F/A)
Heute verlassen Sie La Selva und machen sich auf den Weg nach la Fortuna und dem beeindruckenden Vulkan Arenal. An klaren Tagen können Sie den nahezu perfekt geformten Vulkankegel des Arenals sehen. Das Hotel ist umgeben von viel Grün und ein Wanderweg lockt Vögel (ca. 300 Vogelarten, u.a. Spechte und Kolibries, lassen sich hier beobachten), sowie andere Tiere an. Den Nachmittag haben Sie zur freien Verfügung. Am frühen Abend besuchen Sie die Thermalquellen Ecotermales mit natürlichen Schwimmbecken und Wasserfällen in tropischen Gärten. Abendessen inkludiert.

Optional können Sie den Nationalpark Vulkan Arenal besuchen (Aufpreis, Nationalparkeintritt: ca. US$ 15 pro Person) oder eine Wanderung zur Vogelbeobachtung am Arenalsee buchen (Aufpreis: ca. 75 EUR pro Person). Bitte beachten Sie, dass beide Touren optional sind und nicht im Rundreisepreis inkludiert sind.

9. Tag, Donnerstag 16.11.17: La Fortuna: Ecocentro Danaus (F)
Früh am Morgen, gegen 06:00 Uhr unternehmen Sie eine Wanderung im Ecocentro Danaus, ca. 2 Kilometer außerhalb vom Zentrum in La Fortuna. Dieses kleine Areal beheimatet eine Vielzahl an Vögeln und anderen Tierarten. Die Tour beginnt heute morgen, 600 Meter vor dem Reservat, wo Sie verschiedene Vogelarten im offenen Grünland beobachten können. Anschließend überqueren Sie eine Brücke, die über den Fluss Burío führt, wo Sie verschiedene Wasservogelarten sehen können. Einmal im Reservat angekommen, wandern Sie durch Sekundärwald und Feuchtgebiete und können dort die ansässigen Arten bewundern. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag.

Optional kann am Nachmittag der Besuch des Wasserfalls La Fortuna gebucht werden (Aufpreis, Eintritt: ca. US$ 20 pro Person)

10. Tag, Freitag 17.11.17: La Fortuna – Monteverde (F)
Nach dem Frühstück Weiterfahrt um den Arenalsee – den größten Stausee und Energielieferanten des Landes – nach Monteverde. Costa Rica ist das Land der erneuerbaren Energiequellen. Bei Tilarán sieht man die mächtigen Rohre, in denen das Wasser des Stausees zu Tal stürzt um Strom zu erzeugen. Oben auf dem Bergkamm fahren Sie an den Windkraftanlagen von Tilarán vorbei.

Die Gegend rund um Monteverde wird von den Regenwolken aus der Karibik immer kühl und feucht gehalten. Der üppige Wald beherbergt neben dem schillernden Quetzal rund 400 weitere Vogelarten. Die Bäume sind mit Moos, Bromelien und Orchideen bewachsen. Bei einer Wanderung über 8 Hängebrücken mitten im Nebelwald, kommen Sie am Nachmittag der hiesigen Flora und Fauna näher. Übernachtung im Hotel El Bosque o.ä.

11. Tag, Samstag 18.11.17 : Monteverde (F)
Frühmorgens besuchen Sie das Reservat Santa Elena. Dieses liegt 6 km nordwestlich von der gleichnamigen Ortschaft Santa Elena entfernt. Das Schutzgebiet wurde im Jahre 1992 mit Unterstützung des Youth Challenge International (einer kanadischen gemeinnützigen Organisation) sowie der costaricanischen Regierung und der Gemeinde Sta. Elena gegründet.

Die Einnahmen aus Eintrittsgebühren, geführten Touren und des Souvenirshops werden in die Pflege und den Unterhalt des Reservates reinvestiert oder kommen der lokalen Schule zugute um Kurse für Umweltschutz, Biologie, Sprachen und Tourismus zu finanzieren. Das Santa Elena Reservat erstreckt sich über eine Fläche von 310 Hektar Land und bildet, zusammen mit dem „Regenwald der Kinder“, dem Schutzgebiet Arenal und dem Monteverde Reservat eine Schutzzone von mehr als 28000 Hektar. In der Zukunft soll weiteres, an die Schutzgebiete grenzendes Farmland zur Wiederaufforstung erworben werden. Die Bestrebung ist, einen Schutzkorridor vom Kern des Reservates hinab bis zu den niedrigeren Höhenlagen zu bilden, da viele Wildtiere wie z.B. der Quetzal Vogel, Pumas, Jaguare, Ozelote und Rehe große Territorien benötigen um überleben zu können. Rückkehr zu Ihrem Hotel. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag.

12. Tag, Sonntag 19.11.17: Monteverde – San José (F)
Sie verlassen heute Monteverde und kehren zurück nach San Josè. Verbringen Sie Ihren letzten Abend in einem der guten Restaurants der Stadt und lassen Sie die Reise gemütlich ausklingen. Übernachtung im Hotel Fleur de Lys o.ä.

Optional können Sie die Reise hier noch verlängern und am Strand von Tamarindo entspannen. Der Rückflug würde in diesem Fall am 23.11.17 erfolgen mit Ankunft in Deutschland am 24.11.17.

13. Tag, Montag 20.11.17 San Josè – Frankfurt (F)
Am frühen Morgen erfolgt der Transfer (englisch sprechender Fahrer) zum Flughafen für Ihren Rückflug mit der Condor zurück nach Deutschland.

14. Tag, Dienstag 21.11.17 Frankfurt
Ankunft in Frankfurt am frühen Morgen. Ende einer schönen Reise.

Änderungen vorbehalten.

Leistungen:

  • Internationale Linienflüge mit Condor von Frankfurt nach San José und zurück jeweils über Santo Domingo, Economy Class
  • Alle deutschen Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 11 Übernachtungen in Hotels und Lodges der Mittelklasse mit Frühstück
  • 4 x Mittagessen und 5 x Abendessen
  • Fahrten und Transfers in landestypischen klimatisierten Reisebussen
    (Fahrzeuggröße entsprechend der Teilnehmerzahl)
  • sämtliche Eintrittsgelder für alle angegebenen Besichtigungen
  • qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort von Tag 2 bis Tag 12
  • englischsprachiger Transfer am Tag 13 zum Flughafen
  • ausführliche und informative Reiseunterlagen
  • 1 Koffergurt pro Person
  • Umweltbeitrag „Grünes Klima“
  • 1 Reiseführer pro Buchung
  • 1 Freiplatz im Einzelzimmer für das gesamte Arrangement bei Erreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl

Nicht enthalten:

  • zusätzliche Mahlzeiten und Trinkgelder, weitere Getränke und Ausgaben persönlicher Art
  • Ausreisesteuer in Costa Rica (nur vor Ort zahlbar, ca. 29 US$ p.P.)
  • optionale Ausflüge

OPTIONALE BADEVERLÄNGERUNG
Playa Tamarindo

12. Tag, Sonntag 19.11.17: Monteverde – Playa Tamarindo (F)
Sie verlassen Monteverde und fahren durch die Pampa von Guanacaste nach Tamarindo (mit englisch sprechendem Fahrer), wo Sie die nächsten Tage am Pazifik verbringen werden. Übernachtung im Hotel.

13. Tag, Montag 20.11.17: Playa Tamarindo (F)
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

14. Tag, Dienstag 21.11.17: Playa Tamarindo (F)
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

15. Tag, Mittwoch 22.11.17: Playa Tamarindo – San Josè (F)
Zu gegebener Zeit erfolgt der Transfer (ohne Reiseleiter, mit Interbus, nicht privat) zurück nach San Josè. Verbringen Sie Ihren letzten Abend in einem der guten Restaurants der Stadt und lassen Sie die Reise gemütlich ausklingen. Übernachtung im Hotel Fleur de Lys o.ä.

16. Tag, Donnerstag 23.11.17: San Josè – Deutschland (F)
Am frühen Morgen erfolgt der Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug mit der Condor zurück nach Deutschland.

Voraussichtliche Flugzeiten:
DE 2235 San José – Santo Domingo 09:20 – 14:10 Uhr
DE 2235 Santo Domingo – Frankfurt 15:30 – 05:55 Uhr +1

17. Tag, Freitag 24.11.17 Frankfurt (F)
Ankunft in Frankfurt am frühen Morgen. Ende einer schönen Reise.

Änderungen vorbehalten.

Preise (netto, ohne Provision):

Option 1 – Hotel Pueblo Dorado
Preis pro Person: € 325,-
Einzelzimmerzuschlag: € 95,-

Option 2 – Tamarindo Diria
Preis pro Person: € 410,-
Einzelzimmerzuschlag: € 235,-

Leistungen:

  • 3 Übernachtungen im gebuchten Hotel
  • Tägliches Frühstück
  • Transfer nach Tamarindo (englisch sprechender Fahrer)
  • Transfer nach San Josè (mit Interbus, nicht privat)

>>>> Download unseres Reiseflyers

Fotos by Miller Gruppenreisen weltweit

Details

Beginn:
8. November
Ende:
21. November
Veranstaltungskategorie:

anfragen anrufen

Mindestteilnehmer: 25 Personen

Die Zahlungsinformationen finden Sie bei den AGB

Der Bus wird von den Busunternehmen Brade Droben Nr. 18 02627 Radibor gestellt.

Ihr Reiesbüro Bautzen – Busreisen ab Bautzen